home

 

 

 

über uns

 

 

 

kontakt

   
 
 
 
 


Pharos e.V.
Greutterstr. 61a
70499 Stuttgart

Tel. 0711-8876232

E-Mail an Pharos
 

 
 
 
 
 
 
 


webdesign:
agora-wissen
 

PHAROS e.V. - Internationale Bildungsarbeit und humanitäre Hilfe

 
 

Humanitäre Projekte von Pharos

» zurück zur Übersicht

   

Humanitäre Nothilfe



Bisera M. (Sarajevo) lebt seit der Scheidung von ihrem Mann alleine mit ihren sieben schulpflichtigen Kindern. Das Kindergeld und ihr magerer Lohn als Putzfrau reichen bei weitem nicht aus, um die Kinder zu ernähren und in die Schule zu schicken. Mit Patengeldern wird die Familie von Pharos seit 2005 unterstützt, so dass die Kinder normal aufwachsen können.

Seit die Familie 2002 obdachlos wurde, hauste sie in einer feuchten Notunterkunft von 19 qm Wohnfläche. Die beiden Hauptprobleme bestanden darin, dass niemand bereit war, der kinderreichen Familie eine Wohnung zu vermieten, und Frau M. nach dem geltenden Sozialrecht keine Sozialwohnung erhalten kann, da sie nicht arbeitsunfähig ist.

Nachdem alle Versuche, der Familie über die Gemeindeverwaltung und Hilfsorganisationen zu einer menschenwürdigen Unterkunft zu verhelfen, gescheitert waren, übernahm Pharos im Sommer 2009 die Verantwortung: Ein Vereinsmitglied finanzierte den Bau eines kleinen Fertighauses, für das die Familie unbegrenztes Mietrecht erhält. Pharos bezahlt die Miete, solange die Familie bedürftig ist.









Einige Kilometer von Fakovici (Gemeinde Bratunac) entfernt lebt ein Geschwisterpaar – beide um die 50 Jahre alt und leicht geistig behindert – in einem völlig kriegszerstörten, verlassenen Dorf, das nur zu Fuß erreicht werden kann. Ihr rüstiger Vater starb 2011. Sie sind die einzigen Dorfbewohner, haben keinerlei Einkommen und leben von ein wenig Gartenbau und einer kleinen Herde Ziegen. Strom gab es seit Kriegsbeginn 1993 nicht mehr. Pharos konnte die zuständigen Behörden 2010 dazu bringen, einen Stromanschluss zu legen und finanzierte die notwendigen Installationen.






Ein über 80jähriges Ehepaar, das im Krieg vom Umland von Sarajevo nach Fakovići geflohen ist, lebte jahrelang in einer baufälligen, viel zu engen ehemaligen Backstube. Pharos hat dem Ehepaar 2006 geholfen, ein kleines Fertighaus aus Holz zu kaufen.


Das große Schulgebäude in Fakovići, das nur zu 25% von der Grundschule genutzt wird, beherbergte seit Kriegsbeginn 1993 alte, obdachlos gewordene Menschen. Bis 2005 lebten sie in viel zu großen, kaum beheizbaren und baufälligen Klassenräumen ohne sanitäre Anlagen im Gebäude.

Pharos hat im Jahr 2005 einen Teil des Schulgebäudes renoviert. Zehn alte Menschen bewohnten gemütliche Zimmer und teilten sich WC und Dusche. Das Bild rechts zeigt einen bewohnten Schulraum vor der Renovierung; das Bild unten ein zum Wohnraum umfunktioniertes Klassenzimmer nach der Renovierung.

Im Dezember 2011 erhielten die verbliebenen Bewohner durch ein staatliches Programm Wohnungen in der nahen Kreisstadt.











Ihre Ansprechpartnerin für die Pharos-Projekte:

Ingrid Halbritter M.A., Sarajevo

E-Mail:
ingrid
.halbritter@pharos-online.org


Telefon:
00387 (0)33 223 560
oder
00387 (0)61
199 742
 

 

   
               
   top home über uns bildungsprojekte humanitäre projekte kontakt