home

 

 

 

über uns

 

 

 

kontakt

   
 
 
 
 


Pharos e.V.
Greutterstr. 61a
70499 Stuttgart

Tel. 0711-8876232

E-Mail an Pharos
 

 
 
 
 
 
 
 

webdesign:
agora-wissen



 

PHAROS e.V. - Internationale Bildungsarbeit und humanitäre Hilfe

 
 

Presseartikel zur Arbeit von Pharos e.V.

» zurück zur Übersicht

 

 


Eine Schulküche für Fakovici

ECHTERDINGEN - Die Echterdinger Hilfsorganisation Pharos hat in diesem Frühjahr mehrere erfolgreiche neue Hilfsprojekte in Bosnien-Herzegowina ins Leben gerufen. Herzstück ist die Einrichtung einer Schulküche für die Grundschüler von Fakovici, einem kleinen bosnischen Dorf an der Grenze zu Serbien.

Seit kurzem profitieren ingesamt 16 Grundschüler von einer professionell geführten Schulküche auf dem Gelände der Grundschule. Zusammen mit ehrenamtlichen Helferinnen vor Ort wurde die Schulküche geplant und ins Leben gerufen. Das Projekt mit mehreren tausend Euro Jahresbudget ist auf Dauer angelegt, um den jeungen Menschen der armen Grenzregionen Bosniens eine Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Der Überlebenskampf der Eltern ist in der strukturschwachen und von extremer Arbeitslosigkeit geprägten Region so hart, dass viele Kinder dort unter Mangelernährung leiden.

Darüber hinaus wird Pharos zusammen mit einem bosnischen Bauunternehmer in den nächsten Wochen einer alleinstehenden Mutter mit sieben Kindern im Alter zwischen fünf und 15 Jahren ein Haus in Bosnien zur Verfügung stellen. Bisher wohnt die Familie in einem Keller und wurde vom Verein finanziell unterstützt. Ein kleiner Hilfstransport für den Hausstand der Familie wird in den nächsten Wochen auf die Reise gehen.

Die Lage in Bosnien-Herzegowina hat vor zehn Jahren noch zu den großen Katastrophen gehört, die im Scheinwerferlicht der Medien standen. Noch immer gehört Bosnien zu den ärmsten Ländern Europas. Obwohl das Land in die EU strebt, sind die sozialen Verhältnisse vor Ort oft immer noch katastrophal.

Entgegen aller Trends ist der Verein Pharos Stuttgart/Sarajewo vor Ort geblieben. Mit seinen humanitären Projekten hilft er seit drei Jahren, die größte Not der Menschen zu lindern, und trägt darüber hinaus mit Bildungsmaßnahmen zum Aufbau einer Kultur des Friedens bei.

Vor Ort wird die Arbeit von der Entwicklungshelferin Ingrid Halbritter koordiniert. Die Echterdingerin lebt seit 1998  in Sarajewo (wir berichteten bereits mehrfach). Hans Krämer steht Pharos seit drei Jahren vor. Überwiegend unterstützt wird er von Mitgliedern der Echterdinger evangelischen Kirchengemeinde.

Und seit dem Gründungsjahr 2005 hat man Beachtliches geleistet. So wurde in einem abgelegenen Tal an der serbischen Grenze ein kleines Altenheim eingerichtet. Außerdem bekamen 74 Familien im so genannten Kükenprojekt insgesamt 3000 Küken inklusive Futter. Die Tiere dienen der Sicherung der wirtschaftlichen Existenz und der Selbstversorgung.

Darüber hinaus wurde ein Schulbus für die Kinder des Tales organisiert. Einzelpersonen, alleinerziehende Mütter und sozial schwache, bosnische Familien bekamen zudem Sachspenden und konnten teilweise auch mit Patenschaften dauerhaft unterstützt werden.

Bisher sind mehrere 10 000 Euro Spenden von der Hilfsorganisation in die Bosnienhilfe investiert worden. Verwaltungskosten fallen dabei nicht an.

df/naw, Filderwochenblatt vom 29.05.2008
 

   
               
   top home über uns bildungsprojekte humanitäre projekte kontakt